Verantwortungsvolle Führung

Gemeinsame Veranstaltung vom Netzwerk Unternehmen Verantwortung und SUVA Zentralschweiz

Ziel
Bereits vor der COVID-19-Pandemie sahen sich zahlreiche Unternehmen und Organisationen mit einem starken Wandel konfrontiert – ausgelöst durch die digitale Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Diese wirkt sich nicht nur auf die Produkte und Dienstleistungen aus, auf das Konsumverhalten und Formen der Arbeit, sondern hinterlässt auch Spuren in der Unternehmensorganisation selbst. Gerade jetzt, als der demografische Wandel dem Nachschub nach Arbeitskräften Grenzen setzt, stellt sich für viele Unternehmen und Organisationen die Frage nach einer zukunftsfähigen, verantwortungsvollen Führung, die Konstanz, Nachhaltigkeit und Innovationskraft im Umgang mit den Mitarbeitenden fördert.
Ziel der Veranstaltung ist es, für die Netzwerke von SUVA, Unternehmen Verantwortung und für die interessierte Öffentlichkeit der Frage nach verantwortungsvoller Führung nachzugehen: Was bedeutet diese heute? Was ist ihr Sinn und Zweck für die Organisationen und Unternehmen? Wodurch unterscheidet sie sich von früheren Führungsstilen? Was wird von den Führungskräften konkret erwartet? Von wem – von der Kundschaft? Gesellschaft? Von den Mitarbeitenden? Was brauchen die Führungskräfte, um diese Erwartungen zu erfüllen? Und wie müssen sich Organisationen und Unternehmen im Alltag aufstellen, um verantwortungsvoller Führung Raum zu geben?

Datum
Donnerstag 16.9., 17.30-19 Uhr

Digital oder physisch bei CKW Rathausen

Programm

Begrüssung:       Barbara Ingold, SUVA Zentralschweiz
Einführung:        Iwona Swietlik, Netzwerk Unternehmen Verantwortung
Inputreferat:        Philippe Merz, Thales Akademie

Podiumsdiskussion mit:

  • Philippe Merz, Thales Akademie
  • Christoph Schwyzer, SUVA Zentralschweiz
  • Mitglied Unternehmen Verantwortung
  • Iwona Swietlik (Moderation)