Feierabend-Talk 8. November 2017

Welche Bedeutung haben Tugenden in unserem Alltag? Haben einst erstrebenswerte Eigenschaften wie Mässigung, Klugheit, Gerechtigkeit und Tapferkeit noch Platz in der modernen Gesellschaft, die sich von engen Fesseln und strengen Normen befreit hat?  Weiterlesen

 

Veröffentlicht unter Allgemein, News | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Themenlunch 21. September 2017

Auch in der reichen Schweiz gibt es Arme. Diese Menschen leben mit einem minimalen Einkommen und können sich nur das Allernotwendigste leisten. Um sie zu unterstützen, hat Caritas das Projekt Caritas-Markt lanciert. Inzwischen gibt es über 20 Märkte in der Schweiz, davon drei in der Zentralschweiz, in Luzern, Sursee und Baar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

6. Generalversammlung 11. Mai 2017

Datum: 11. Mai 2017

Zeit: 16.30 – 17.15 Uhr Generalversammlung, ab 17.15 Uhr Rahmenprogramm,
Details hier

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Themenapéro 14. März 2017

Ein zentrales Anliegen des Vereins „Unternehmen Verantwortung“ besteht darin, Impulse für neue, innovative „wirtschaftliche und gemeinnützige Unternehmen“ zu geben. Am Themenapéro erhalten Sie Einblick in drei spannende Social-Startups.

Datum: 14. März 2017
Ort: Bodoni, Event- und KreativFabrik, Luzern
Zeit: 18 bis 20.15 Uhr

Flyer

Veröffentlicht unter Allgemein, Apero, News | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erlebnisbericht Impulswochen: Seitensprung in der Wärchbrogg Quai 4

 

Kurzbericht über meinen erlebnisreichen Tag in der Wärchbrogg

Herzlich empfangen durch Adrian Rentsch wurde ich nach einem kurzen Begrüssungs- und Einführungsgespräch bei Kaffee dem Küchenchef Simon und seinem Sous-Chef Robin übergeben. So begann für mich ein lustiger und erlebnisreicher Tag bei Hitze (Essensausgabe am Mittag) und Kälte (Inventur im Frigor) J

Viel gelacht wurde und eine zwischenmenschlich sehr wohlwollende Stimmung begleitete mich den ganzen Tag über bei meinen sinnvollen Arbeiten, wie Vorbereiten des Salatbuffets am Morgen, Zwiebeln schälen zum vakuumieren, Zucchini-Salat mit Rüstmaschine vorbereiten, 1 Tonne (10 Stück 😉 Cervelats schälen und schneiden für Wurst-Käse-Salat. Es wurde mir sogar die Kunst abverlangt von einem grossen Lachsfilet mit einem scharfen Messer hauchdünne Scheibchen abzuschälen für die Canapés zum Apéro am Abend.

Dann arbeitete ich am Buffet an der Essensausgabe mit. 130 Mittagessen wurden von uns „geschöpft“ und verkauft! Und überall zufriedene Gesichter bei den Kunden. Es war eine schöne Erfahrung trotz div. Nachschubprobleme (kurze Wartezeiten) nie Stress oder böse Worte aus der Küche mitzubekommen. Stattdessen bei Nachfragen ein Lächeln…

Der Tag war sehr erfüllend für mich. Tief beeindruckt von der Menschlichkeit, dem Spass im Team.. die Freundlichkeit und zu sehen, wie die psychisch erkrankten Mitarbeiter mit grosser Sorgfalt und Freude ihre Arbeit verrichten.. eine Aufgabe gefunden haben und dafür genügend Zeit bekommen.. Diese Kombination aus Nachsicht und die Kunst des Lücken Füllens.. jeder schaut für jeden.. hilft, wo es geht.. wohlwollend..  jeder seinen Platz im Team und zusammen stark und fähig die Anforderungen von aussen bestens zu erfüllen.

Ich bin beeindruckt und dankbar. Dieser Tag hat mich etwas verändert / bereichert und ich bleibe der Wärchbrogg mit den vielen netten Menschen verbunden.

IMG_6017

 

Christine Ammann

Leiterin Administration

Telefon +41 41 444 40 60

SCHMID GENERALUNTERNEHMUNG AG

Neuhaltenring 1

6030 Ebikon

www.schmid.lu – Ihre Gesamtdienstleisterin

Architektur . Generalunternehmung . Bauunternehmung . Immobilien

 

 

 


 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erlebnisbericht Impulswoche: Seitensprung bei Contenti

Zu Gast bei der Stiftung Contenti – der Name ist Programm
von Helene Sidler, nolax AG

Mein Seitensprung im Rahmen der Impulswochen führte mich zu einer Wohngruppe der Stiftung Contenti in Luzern. Sechs Stunden lang Eintauchen in den privaten Wohnalltag von körperlich behinderten, erwachsenen Menschen.
15.30 Uhr, Luzern, Gibraltarstrasse 14. An dieser Adresse im Bruchquartier ist das Haus „Arbeit“ von Contenti. Gleich daneben das Haus „Wohnen“. Eine herzliche Begrüssung mit Handschlag durch die Empfangsfrau Daniela überrascht mich. Sie kann nach einer Hirnverletzung nur noch einen Arm benutzen. Sogleich ruft sie meine Kontaktperson Hansruedi Blum an. Während ich warte, schaue ich mich im grosszügigen, modernen, schlicht gehaltenen Foyer um. Es geht nahtlos in eine offene Arbeitslandschaft über. Mehrere Pultreihen. Menschen im Rollstuhl an der Arbeit. Hansruedi erscheint – ein strahlendes Gesicht ein Handschlag. Ich spüre Herzlichkeit und Freude. Zusammen mit Bruno Ruegge, Contenti Chef, machen wir einen Rundgang durch das Arbeitsgebäude, wo 40 Menschen mit körperlicher Behinderung arbeiten. Überall werde ich mit einem Lachen begrüsst und alle geben mir die Hand, einen Armstumpf, einen Ellbogen zur Begrüssung. Mir wird bewusst, dass in meinem Leben alles „rosa und Schokolade“ ist. Denn mein Körper ist ganz, funktioniert einwandfrei und ich kann ohne Hilfe aufstehen, essen, duschen und zur Toilette.

Alfa Team Contenti

Um 16 Uhr werden Hansruedi und ich bereits im Wohnhaus bei der Wohngruppe Alfa erwartet. Das Wohnhaus ist schon etwas in die Jahre gekommen. Vier Stockwerke sind von Contenti Wohngruppen bewohnt. Der Rest ist anderweitig vermietet. Ein rollstuhlgerechter Lift, automatische Türöffner im Treppenhaus. Die meisten Bewohner bewegen sich hier selbständig. In der Wohnküche sitzt Toni am Tisch. Jeanine und Olivier gesellen sich dazu. Sie haben mich erwartet und heissen mich herzlich willkommen. Während wir verschiedene Salate für das Nachtessen vorbereiten, lernen wir uns kennen. Die Distanz schmilzt im Gleichschritt der Minutenzeiger an der Wanduhr. Bald fühle ich mich ganz zuhause im Alfa Team. Hansruedi ist einer der Betreuer der Wohngruppe. Er und seine Kolleginnen und Kollegen bilden das Personal und sind für die Bewohnerinnen und Bewohner da. Sie unterstützen, helfen, leiten an. „Sie sind wichtig wie Familienmitglieder“, erklärt mir Olivier.

Während wir Gurken und Tomaten schneiden, Erdbeeren putzen, erzählen und lachen, vergeht die Zeit. Toni, Jeanine und Olivier sind nicht im Rollstuhl, also eher die Ausnahmen bei Contenti. Ihre körperlichen Einschränkungen sind aber so, dass sie Unterstützung und Begleitung brauchen. Unkompliziert nimmt der Abend seinen Lauf. Das Nachtessen mit allen Bewohnern im Wohnhaus offenbart mir weitere Schicksale. Trotzdem: Ein ganz normaler geselliger Abend im Contenti Wohnhaus. Nicht ganz, denn eine Betreuerin hat den letzten Arbeitseinsatz und wird verabschiedet – sie verteilt kleine, persönliche Geschenke an die Bewohnerinnen und Bewohner. Nach 21 Uhr verziehen sich Olivier, Jeanine und Toni in ihre Zimmer. Und ich mache mich auf den Heimweg mit bleibenden Eindrücken und um eine Erfahrung reicher. Nicht Mitleid, sondern Respekt. Offenheit und keine Berührungsängste. Das ist, was Olivier und seine Freunde und Mitbewohner sich wünschen im Umgang mit allen Menschen.

Ich danke dem Team von Contenti – Bewohnern und Personal – für den wunderbaren Abend. Ganz besonders danke ich Hansruedi, Toni, Jeanine und Olivier für die Gastfreundschaft und Offenheit, die ich bei Ihnen erlebt habe. Ich bewundere eure positive Lebenseinstellung, euren Mut, eure Geduld und die Herzlichkeit, die ihr ausstrahlt.
Stiftung Contenti: der Name ist Programm. Ich komme gerne wieder.

Veröffentlicht unter News | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Einladung Impulswochen Abschluss Apéro

Was/Wo: Wir treffen uns zum Impulswochen Abschluss Apéro im Restaurant Quai 4, Luzern
Wann: Donnerstag, 30. Juni 2016, 18 Uhr
Wer: Alle, die bei den Impulswochen mitgewirkt haben und alle Vereinsmitglieder, sind herzlich eigeladen.

Wir bitten um Anmeldung per Mail an Susan Wandeler bis am 28. Juni 2016.

Schön, wenn du dabei sein kannst!

Veröffentlicht unter Apero | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erfahrungsbericht Impulswoche: Seitensprung bei Caritas

Beitrag von Martina Hunkeler, Personalverantwortliche, nolax AG

Mein Seitensprung (ermöglicht vom Verein Unternehmen  Verantwortung) führte mich Anfang Juni zu Caritas nach Luzern. Der Fokus: berufliche Integration. Aleksandra führte mich durch die interne Velowerkstatt, das Lager, das Restaurant und zu meinem Arbeitsplatz im Kreativatelier …

caritas_1

caritas_3

 

 

 

 

 

 

Dort erwartete mich Roswitha, die Gruppenleiterin und ihr multikulti Team. Caritas hat den Auftrag vom RAV (Regionales Arbeitsvermittlungs-Zentrum) und vom SAH (Schweizerisches Arbeiterhilfswerk) arbeitslose oder ausgesteuerte Menschen in ihren verschiedenen Programmen zu beschäftigen. Wenige der Teilnehmer sind auf freiwilliger Basis in diesen Programmen. In der Velowerkstatt werden drogenabhängige Menschen beschäftigt und im Lager hat es geschützte Arbeitsplätze, welche sehr wertvoll für die jeweiligen Menschen sind. Eine geregelte Arbeit, Kontakt zu anderen Menschen, einfach eine Aufgabe zu haben …

Die Gruppenleiter legen sehr viel Wert auf Disziplin und fördern die Selbstständigkeit ihrer Teilnehmer. Viele Teilnehmer haben sprachliche Probleme, auch Analphabetismus bis hin zu Kriegstraumas. Mich hat beeindruckt, wie Roswitha ihr Team mit viel Fingerspitzengefühl, Geduld, Disziplin und Einfühlungsvermögen führt.

caritas_4

Das Team im Kreativatelier stellt Taschen, Jogakissen usw. her (zu finden unter: http://www.caritas-luzern.ch/p81000061.html). Sie verwerten gebrauchte Kleider (welche in Säcken in den Caritas Containern landen) und freuen sich auch über Kundenaufträge (Nähen von Vorhängen usw.). Eine Teilnehmerin hat mich im Nähen von Etuis aus Blachen ausgebildet. Mit mehr oder weniger gutem Erfolg 😉
Ich möchte mich ganz herzlich bei Roswitha und Aleksandra bedanken, dass ich einen Tag in ihre Welt eintauchen durfte! Die offenen und spannenden Gespräche mit den Leitern und Teilnehmern haben mich sehr berührt. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Achtung, fertig, Seitensprung!

Jetzt anmelden: die Projekte für die Impulswochen im Juni sind da! 
Engagiere dich im Rahmen dieses einzigartigen Corporate Volunteering Angebots. Mitglieder und Interessierte sind herzlich eingeladen. Lerne die andere Seite kennen und wage den Seitensprung!
14 Projekte und mehr als 80 Projektplätze stehen zur Verfügung.
zur Projektübersicht

Veröffentlicht unter News | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Einladung GV vom 19. Mai 2016

 5. Generalversammlung mit Rahmenprogramm

Datum: 19. Mai 2016
Zeit: 16.30 – 17.30 Uhr Generalversammlung, ab 17.30 Uhr Rahmenprogramm
Ort:  Der MaiHof, kleiner Saal, Weggismattstr. 9, Luzern, anschliessend
Restaurant Libelle, Maihofstrasse 61,  Luzern

Traktanden

  1. Begrüssung, Wahl der Stimmenzähler, Genehmigung der Traktanden
  2. Protokoll der 4. Generalversammlung vom 20. Mai 2015
  3. Jahresrückblick 2015
  4. Jahresabschluss 2015
  5. Revisionsbericht / Erteilung Décharge
  6. Strategische Ausrichtung unseres Vereins
  7. Budget 2016 / Festlegung Mitgliederbeitrag 2017
  8. Wahlen: Wahl des Co-Präsidenten
    Wahl der Vorstandsmitglieder
    Wahl der Revisionsstelle
  9. Informationen über die Impulswoche 2016
  10. Varia

Anträge für weitere Traktanden seitens der Mitglieder müssen bis 6. Mai 2016 bei Markus Schmid eingereicht werden.

Rahmenprogramm
Die Libelle – ein innovatives Konzept zur Arbeitsintegration
17.30 – 18.30 Uhr
Ursula Schärli, Geschäftsleiterin SAH Zentralschweiz informiert über das Konzept des Restaurants Libelle mit anschliessender Führung.
18.30 – 19.00 Uhr
Apéro
Ab 19.00 Uhr
Nachtessen im Restaurant Libelle

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme unserer Mitglieder!
Einladung/Anmeldung (PDF)

Wir bitten Sie, Ihre An-/Abmeldung bis 12. Mai 2016 per Email an hc.ul1508197263sh@so1508197263or.el1508197263lehci1508197263m1508197263 zu senden. Besten Dank.

Veröffentlicht unter Allgemein, News | Hinterlassen Sie einen Kommentar